„Noch zehnmal Schlafen bis Weihnachten?“ Wenn Sie diese erwartungsvolle Frage auch von Ihren Kindern kennen, haben wir einen Tipp, der nicht nur die Kleinen freut. Denn Nordmanntanne, Kiefer und Co. können uns schon als Adventskranz und andere kreative Gestecke die Wartezeit versüßen.

Vorweihnachtlich dekorieren

Weihnachten steht vor der Tür und dennoch wird der festliche Weihnachtsbaum bei vielen Familien erst ganz traditionell am Morgen des 24. aufgestellt. Die Dekoration mit Schmuckgrün ist eine gute Möglichkeit, mit der sich schon die Zeit vor Heilig Abend gemütlich und naturnah genießen lässt.

Dass Zimmerpflanzen unser Wohlbefinden positiv beeinflussen, ist kein Geheimnis mehr. Deshalb wundert es auch nicht, dass die grün-duftende Dekoration in der Wohnung immer beliebter wird. Und das bei allen Altersgruppen. Besonders verbreitet in der Vorweihnachtszeit ist das adventliche Grün von Nordmanntannen, der beliebtesten Weihnachtsbaumart. Aber auch die Zweige von Kiefer, Fichte und Nobilis-Tanne sorgen als Adventsschmuck für weihnachtliche Stimmung.

Obwohl Schnittgrün in Form von adventlichen Gestecken aus Nadelbaumzweigen am bekanntesten ist, eignet es sich auch außerhalb der Weihnachtszeit als elegante Verzierung. So zählen auch Äste und Zweige von anderen Grünpflanzen dazu und bieten viele Deko-Möglichkeiten für das ganze Jahr. An Ostern kommen zum Beispiel oft Weidekätzchen-Zweige als dekorative Elemente zum Einsatz.

Das beliebte Adventsgrün finden Sie bei allen Weihnachtsbaumhändlern. Viele Baumverkäufer verkaufen ihr Schmuckgrün sogar das ganze Jahr über. Ein Blick ins Sortiment lohnt sich also auch schon im frühen Herbst. Tannenzweige können aber nicht nur als weihnachtliche Deko verwendet werden. Auch bei Geburtstagsfeiern oder Grillabenden im Garten sehen grüne Zweige als Tischschmuck edel und festlich aus. 

Do It yourself Adventsgestecke

Aus Nadelbaum-Schnittgrün lassen sich ganz leicht schöne Adventskränze und Gestecke basteln. Die eigene Weihnachtsdekoration selber zu machen, bringt dabei nicht nur viel Spaß, sondern auch Ruhe in die oft doch trubelige Weihnachtszeit. Und beim Bestaunen unserer schön verzierten Gestecke im Anschluss steigt unsere Vorfreude auf den Weihnachtsabend mit der Familie umso mehr.

Ein paar Tipps beim Basteln sind aber hilfreich: Für einen Adventskranz können Zweige entweder um einen Strohkranz gewickelt oder vorsichtig in einem Steckschaumring angebracht werden. Steckschaumringe halten die Tannenzweige besonders frisch, da das Material die Feuchtigkeit im Ring speichert. Es bietet sich deshalb an, den Ring vor dem Bestecken zu bewässern und auch in den folgenden Adventswochen nicht das Gießen mit kleinen Mengen Wasser zu vergessen. Auch das regelmäßige Ansprühen der Nadeln sorgt für eine gesunde Ausstrahlung der Zweige und verstärkt das satte Grün.

Holzplatten, Äste, Zapfen oder andere Deko-Elemente wie glitzernde Kugeln, Holzfiguren und Sternchen lassen sich frei mit den Zweigen kombinieren. Eine Heißklebepistole bringt alles dort an, wo es hinsoll. Hier gibt es keine Grenzen. Ob zurückhaltend und modern oder verspielt mit vielen kleinen Details: Sie können die verschiedensten Stilrichtungen ausprobieren. Damit das Schmuckgrün Sie möglichst lange erfreut, sollte schon beim Kauf auf ein frisches Äußeres geachtet werden. Am besten liegt der Abschnitt der Zweige nicht lange zurück.